Das aktuelle K9-Programm

das K9-Monatsprogramm als pdf-Datei zum herunterladen (Änderungen vorbehalten)

Tickets online kaufen
"Corona"-bedingt haben wir zur Zeit noch keinen regulären Vorverkauf!
Bitte kaufen Sie Ihre Eintrittskarten möglichst online!

Mit Kreditkarte oder paypal: hier Tickets kaufen

Per Lastschrift: Folgen Sie dem Link unter der jeweiligen Veranstaltung




Freitag, 18.09.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
TmbH
Das Beste von Anfang bis heute
TmbH spielt Impro-Kracher aus 3 Jahrzehnten
Eintritt: 12 Euro ermäßigt:  10 Euro
K9-Mitglieder: 8 Euro 14/12/10 Euro an der Abendkasse


Das Überraschungsprogramm steht erst am Abend selbst!

Das weltweit geliebte Theater mit beschränkter Hoffnung (TmbH) spielt für euch auf.

Improvisationstheater ist schnell erklärt: Auf der Bühne zünden wir ein rasantes Feuerwerk. Wir komponieren Lieder, Szenen und Geschichten zu einem spannenden, witzigen, gefühlvollen Abend, den du nicht so schnell wieder vergessen wirst.

Das TmbH gehört zu den bekanntesten Improvisationstheatern in Deutschland und bietet seit 1993 Abende voller Witz, Gefühl und Substanz.
www.tmbh.com
Tickets Online kaufen

Samstag, 19.09.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
Les Saxofous
Ein Dutzend verrückter Saxophone unter der Leitung von Mike Schweizer!
Konzert musste leider abgesagt werden!
Eintritt: 12 Euro ermäßigt:  10 Euro
K9-Mitglieder: 8 Euro 14/12/10 Euro an der Abendkasse


„Dieser unnachahmliche, verrückte und entrückende Sound“ (Südkurier Konstanz) von einem wilden Dutzend gemeinsam groovender Saxophone erobert die Herzen der Zuschauer von Montpellier bis München.

Die Saxofous wurden in Frankreich als Workshop-Ensemble geboren und feierten ihre ersten Erfolge bei der „Fete de la Musique“ in Montpellier. Seither bespielen sie Konzertsäle, Rohbauten und Burgruinen, begleiten Kabarettabende oder mischen sich unversehens in Straßenfeste ein. Die Saxofous spielen freie Improvisationen und südafrikanische Hymnen, ihr Repertoire reicht von Barock bis Bebop, von Pink Floyd bis zum bulgarischen Hochzeitstanz.

Der Freiburger Musiker Mike Schweizer schreibt den Saxofous alle Arrangements auf den Leib und leitet auf seine unnachahmlich humorvolle Weise die Band. Innerhalb eines Stückes wechseln schon mal unversehens die Stilrichtungen, improvisierte und komponierte Teile gehen eine wilde Mischung ein.

„Wir leben vom Spaß“, erklärt Mike Schweizer. „Wir legen großen Wert auf Spontaneität.“

Konzert musste leider abgesagt werden!

Sonntag, 20.09.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
Ein Leben in Takt
Monolog für einen Spieler und zwei Schlagzeuge von Cédric Chapuis
Eine Eigenproduktion von K9 & KultX
Eintritt: 12 Euro ermäßigt:  10 Euro
K9-Mitglieder: 10 Euro Abendkasse 14 Euro, ermäßigt 12 Euro, K9-Mitglieder 10 Euro


Ein Leben in Takt - Monolog für einen Spieler und zwei Schlagzeuge von Cédric Chapuis
Deutschsprachige Erstaufführung
Originaltitel: UNE VIE SUR MESURE
Übersetzung/Adaption: Eugénie Verbeurgt

Der Monolog kommt grenzüberschreitend in Konstanz und Kreuzlingen zur deutschsprachigen Erstaufführung. Die Uraufführung wurde für den Prix Molière nominiert und hat viel Lob für seinen Humor, seine Originalität, seine Poesie und seinen Humanismus erhalten. Erleben Sie einer Mischung aus Schauspiel und Konzert.

Adrien Lepage, ist alles andere als dumm oder zurückgeblieben. Irgendwo zwischen Forrest Gump und Billy Elliot lebt dieses begabte Kind mit rührender Naivität seine Leidenschaft für Schlagzeug aus. Wie ein kleines Kind betrachtet er sein Leben, welches für ihn nur aus Rhythmus und Wunder besteht. Alles um ihn herum scheint auf einmal eine völlig neue, musikalische Ordnung zu bekommen. Mit überschwänglicher Begeisterung erzählt Schauspieler Arlen Konietz mit zwei Drum-Sets auf der Bühne die Geschichte einer außergewöhnlichen Passion. Allmählich und beinahe gegen sich selbst lüftet der junge Mann den Schleier - lustig, verstörend und tief bewegend.

Mit: Arlen Konietz
Inszenierung: Ingo Putz
Dramaturgie: Daniel Grünauer

Dauer: ca. 1 Stunde ohne Pause
Weitere Vorstellungen im Kulturzentrum K9: 22., 26., 27. September 2020
Weitere Termine im Kult X: 24. und 25. Oktober 2020
Eine Produktion des Kulturzentrum K9 in Zusammenarbeit mit dem KultX Kreuzlingen, gefördert durch den Kulturfonds der Stadt Konstanz, der Baden-Württemberg Stiftung sowie die Stadt Kreuzlingen.
Tickets Online kaufen

Montag, 21.09.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
Just Wood Jam Session
Die Akustik-Session für Musiker, Sänger und interessiertes Publikum im K9-Foyer
Eintritt: 0 Euro ermäßigt:  0 Euro
K9-Mitglieder: 0 Euro Eintritt frei


Fest im K9-Programm etabliert: Die Just Wood Jam Session! Seit 2014 findet sie im K9 Foyer statt und darf im Rahmen unseres Jubiläumprogramms auf gar keinen Fall fehlen!

Dienstag, 22.09.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
Ein Leben in Takt
Monolog für einen Spieler und zwei Schlagzeuge von Cédric Chapuis
Eine Eigenproduktion von K9 & KultX
Eintritt: 12 Euro ermäßigt:  10 Euro
K9-Mitglieder: 10 Euro Abendkasse 14 Euro, ermäßigt 12 Euro, K9-Mitglieder 10 Euro


Ein Leben in Takt - Monolog für einen Spieler und zwei Schlagzeuge von Cédric Chapuis
Deutschsprachige Erstaufführung
Originaltitel: UNE VIE SUR MESURE
Übersetzung/Adaption: Eugénie Verbeurgt

Der Monolog kommt grenzüberschreitend in Konstanz und Kreuzlingen zur deutschsprachigen Erstaufführung. Die Uraufführung wurde für den Prix Molière nominiert und hat viel Lob für seinen Humor, seine Originalität, seine Poesie und seinen Humanismus erhalten. Erleben Sie einer Mischung aus Schauspiel und Konzert.

Adrien Lepage, ist alles andere als dumm oder zurückgeblieben. Irgendwo zwischen Forrest Gump und Billy Elliot lebt dieses begabte Kind mit rührender Naivität seine Leidenschaft für Schlagzeug aus. Wie ein kleines Kind betrachtet er sein Leben, welches für ihn nur aus Rhythmus und Wunder besteht. Alles um ihn herum scheint auf einmal eine völlig neue, musikalische Ordnung zu bekommen. Mit überschwänglicher Begeisterung erzählt Schauspieler Arlen Konietz mit zwei Drum-Sets auf der Bühne die Geschichte einer außergewöhnlichen Passion. Allmählich und beinahe gegen sich selbst lüftet der junge Mann den Schleier - lustig, verstörend und tief bewegend.

Mit: Arlen Konietz
Inszenierung: Ingo Putz
Dramaturgie: Daniel Grünauer

Dauer: ca. 1 Stunde ohne Pause
Weitere Vorstellungen im Kulturzentrum K9: 26., 27. September 2020
Weitere Termine im Kult X: 24. und 25. Oktober 2020
Eine Produktion des Kulturzentrum K9 in Zusammenarbeit mit dem KultX Kreuzlingen, gefördert durch den Kulturfonds der Stadt Konstanz, der Baden-Württemberg Stiftung sowie die Stadt Kreuzlingen.
Tickets Online kaufen

Mittwoch, 23.09.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
HAVANNA NIGHT
Salsa-Special Abend mit DJ Osman el Duque
Eintritt: 5 Euro ermäßigt:  4 Euro
K9-Mitglieder: 4 Euro


Nach wie vor gelten die Abstandsregeln, trotzdem soll endlich wieder Salsa getanzt werden!

Um 20 Uhr: Tanzkurs Salsa Cubana Anfänger & Fortgeschrittene mit Vorkenntnissen

Im Anschluss wird mit einer begrenzten Anzahl Tanzpaaren getanzt und regelmäßig auf der Tanzfläche gewechselt.

Donnerstag, 24.09.2020 Beginn:  20:30 Uhr    
PETER EIGENMANN / KEN CERVENKA NONET
präsentiert vom Jazzclub Konstanz
Eintritt: 20 Euro ermäßigt:  15 Euro
K9-Mitglieder: 15 Euro ! Die Zuhörerzahl für das Konzert ist begrenzt !


Peter Eigenmann (g), Ken Cervenka (tp,flh),
Reto Suhner, Reto Anneler, Pius Baumgartner,
Carlo Schöb (saxes, cl), Danilo Moccia (tb),
Henning Gailing (b), Dominic Egli (dr),
Trudi Strebi (Leitung)

„Fantastisch was der Schweizer Gitarrist Peter Eigenmann und der Trompeter Ken Cervenka aus Boston anzubieten haben. Das Ensemble spielt Stücke von Trudi Strebi und Carlo Schöb, und beim Zuhören kann man nicht aufhören begeistert zu sein.

Die Summe dieser Band: sehr kultiviert, hoch sensibel, äusserst geschmackvoll und aussergewöhnlich faszinierend...“ Jazz Podium

Infos&Reservierungen unter Tel. 07531- 52639 oder info@jazzclub-konstanz.de
www.jazzclub-konstanz.de

Freitag, 25.09.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
Alex Behning und Band
Releasekonzert mit Aftershowparty im K9-Foyer
zum neuen Album “Streunen ohne Schnur“
Eintritt: 8 Euro ermäßigt:  7 Euro
K9-Mitglieder: 6 Euro Abendkasse 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.
Das Konzert findet in zwei aufeinander folgenden Sets statt


Erstes Konzert: 20 Uhr
Zweites Konzert: 21:30 Uhr

Im Anschluss gemütliche Aftershow-Party

Karten für das Konzert um 20 Uhr gibt's unter diesem Link: www.bit.ly/2CrSQSx

Karten für das Konzert um 21:30 Uhr gibt's unter diesem Link: www.bit.ly/3h0lSaI


Seine beiden Vorgängeralben waren nominiert für die Bestenliste beim Preis der deutschen Schallplattenkritik und schafften es bis auf Platz 1 der deutschen Liederbestenliste. Der in Konstanz lebende Blues & Rock Musiker überzeugt mit klugem Songwriting, cleveren Texten und eingängigen Melodien.

Für sein drittes Album konnte Behning den Jazzdrummer Patrick Manzecchi gewinnen, der den Songs eine weitere musikalische Attitüde und Leichtigkeit verleiht. Mit Stephan Lange am Bass und Heather Fyson am Klavier hat Alex Behning weitere hochkarätige Musiker angekündigt, die versprechen den Abend zu einem musikalischen Highlight werden zu lassen.
Tickets Online kaufen

Samstag, 26.09.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
Ein Leben in Takt
Monolog für einen Spieler und zwei Schlagzeuge von Cédric Chapuis
Eine Eigenproduktion von K9 & KultX
Eintritt: 12 Euro ermäßigt:  10 Euro
K9-Mitglieder: 10 Euro Abendkasse 14 Euro, ermäßigt 12 Euro, K9-Mitglieder 10 Euro


Ein Leben in Takt - Monolog für einen Spieler und zwei Schlagzeuge von Cédric Chapuis
Deutschsprachige Erstaufführung
Originaltitel: UNE VIE SUR MESURE
Übersetzung/Adaption: Eugénie Verbeurgt

Der Monolog kommt grenzüberschreitend in Konstanz und Kreuzlingen zur deutschsprachigen Erstaufführung. Die Uraufführung wurde für den Prix Molière nominiert und hat viel Lob für seinen Humor, seine Originalität, seine Poesie und seinen Humanismus erhalten. Erleben Sie einer Mischung aus Schauspiel und Konzert.

Adrien Lepage, ist alles andere als dumm oder zurückgeblieben. Irgendwo zwischen Forrest Gump und Billy Elliot lebt dieses begabte Kind mit rührender Naivität seine Leidenschaft für Schlagzeug aus. Wie ein kleines Kind betrachtet er sein Leben, welches für ihn nur aus Rhythmus und Wunder besteht. Alles um ihn herum scheint auf einmal eine völlig neue, musikalische Ordnung zu bekommen. Mit überschwänglicher Begeisterung erzählt Schauspieler Arlen Konietz mit zwei Drum-Sets auf der Bühne die Geschichte einer außergewöhnlichen Passion. Allmählich und beinahe gegen sich selbst lüftet der junge Mann den Schleier - lustig, verstörend und tief bewegend.

Mit: Arlen Konietz
Inszenierung: Ingo Putz
Dramaturgie: Daniel Grünauer

Dauer: ca. 1 Stunde ohne Pause
Letzte Vorstellung im Kulturzentrum K9: 27. September 2020
Weitere Termine im Kult X: 24. und 25. Oktober 2020
Eine Produktion des Kulturzentrum K9 in Zusammenarbeit mit dem KultX Kreuzlingen, gefördert durch den Kulturfonds der Stadt Konstanz, der Baden-Württemberg Stiftung sowie die Stadt Kreuzlingen.
Tickets Online kaufen

Sonntag, 27.09.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
Ein Leben in Takt
Monolog für einen Spieler und zwei Schlagzeuge von Cédric Chapuis
Eine Eigenproduktion von K9 & KultX
Eintritt: 12 Euro ermäßigt:  10 Euro
K9-Mitglieder: 10 Euro Abendkasse 14 Euro, ermäßigt 12 Euro, K9-Mitglieder 10 Euro


Ein Leben in Takt - Monolog für einen Spieler und zwei Schlagzeuge von Cédric Chapuis
Deutschsprachige Erstaufführung
Originaltitel: UNE VIE SUR MESURE
Übersetzung/Adaption: Eugénie Verbeurgt

Der Monolog kommt grenzüberschreitend in Konstanz und Kreuzlingen zur deutschsprachigen Erstaufführung. Die Uraufführung wurde für den Prix Molière nominiert und hat viel Lob für seinen Humor, seine Originalität, seine Poesie und seinen Humanismus erhalten. Erleben Sie einer Mischung aus Schauspiel und Konzert.

Adrien Lepage, ist alles andere als dumm oder zurückgeblieben. Irgendwo zwischen Forrest Gump und Billy Elliot lebt dieses begabte Kind mit rührender Naivität seine Leidenschaft für Schlagzeug aus. Wie ein kleines Kind betrachtet er sein Leben, welches für ihn nur aus Rhythmus und Wunder besteht. Alles um ihn herum scheint auf einmal eine völlig neue, musikalische Ordnung zu bekommen. Mit überschwänglicher Begeisterung erzählt Schauspieler Arlen Konietz mit zwei Drum-Sets auf der Bühne die Geschichte einer außergewöhnlichen Passion. Allmählich und beinahe gegen sich selbst lüftet der junge Mann den Schleier - lustig, verstörend und tief bewegend.

Mit: Arlen Konietz
Inszenierung: Ingo Putz
Dramaturgie: Daniel Grünauer

Dauer: ca. 1 Stunde ohne Pause
Weitere Termine im Kult X: 24. und 25. Oktober 2020
Eine Produktion des Kulturzentrum K9 in Zusammenarbeit mit dem KultX Kreuzlingen, gefördert durch den Kulturfonds der Stadt Konstanz, der Baden-Württemberg Stiftung sowie die Stadt Kreuzlingen.
Tickets Online kaufen

Montag, 28.09.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
Kampf der globalen Erhitzung
Film: The Big U-Turn Ahead - Die große Wende voraus -
Aufruf zum Handeln!
Filmvortrag von Prof. Will Steffen
Eintritt: 0 Euro ermäßigt:  0 Euro
K9-Mitglieder: 0 Euro Bezahl soviel du möchtest


Uns läuft die Zeit davon – sehr viel schneller als die meisten denken. Wir müssen jetzt handeln, nicht nur individuell, sondern als Gesellschaft. Will Steffen ist bekannt für seine aufrüttelnden Vorträge. Einer der wichtigsten ist „The Big U-Turn Ahead“, aufgenommen am 27. Juni 2018 in Byron Bay, Australien.

Vielen Menschen fehlt immer noch das ganz grundsätzliche Verständnis für die Tragweite der Klimakrise und Dringlichkeit des Handelns. Will Steffen fokussiert sich in seinem Vortrag besonders auf diese beiden Aspekte. Dabei erklärt er an Beispielen, wie der Klimawandel bereits heute unser Leben verändert und zeigt das Ausmaß der bevorstehenden Veränderungen.

Jeder Zuschauer wird hinterher das Konzept von Kippelementen im Erdsystem verstanden haben. Man kann nach diesem Vortrag nicht mehr umhin, sich seiner Verantwortung für die kommenden Generationen zu stellen.

Ein Team von Freiwilligen hat diesen Vortrag in Zusammenarbeit mit Scientists For Future ins Deutsche übersetzt und mithilfe einer Crowdfunding-Initiative die professionelle Synchronisation finanziert. Die deutsche Fassung spricht der Hamburger Schauspieler Mark Bremer.

Im Anschluss an den Film findet eine Diskussion statt, bei der Zuschauer mit Dr. Mario Hüttenhofer, einem Mitglied des Filmteams, über das Projekt und das Thema Globale Klimaveränderungen diskutieren können.

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem BUND Konstanz und ScientistsforFuture.

www.bund-konstanz.de, www.klimastadt-konstanz.de
www.bit.ly/3koWSfD

Dienstag, 29.09.2020 Beginn:  19:30 Uhr    
Reines Kristallkonzert im Liegen
Ein Konzert mit hohem Hör & Fühlgenuss der besonderen Art
Eintritt: 28 Euro ermäßigt:  26 Euro
K9-Mitglieder: 24 Euro 30/28/26 Euro an der Abendkasse
Begrenzte Plätze!


One heart vibration – Töne in der Frequnz, die das Herz öffnet 432 Hz

Der außergewöhnliche Kristall-Sound verlässt die normgeprägten Hörgewohnheiten und bietet neuen Raum im Hineinhören und Wahrnehmen.

Im Liegen tauchen wir mit den reinen Kristallklängen ganz in unser Innerstes ein. Diese Klangwellen berühren, entspannen, liefern Energie und synchronisieren beide Gehirnhälften.

Je offener der Mensch ist, desto eher ist ein multidimensionales Erleben möglich. Zum Konzert gehört eine Nachklang Zeit in Stille.

Bringe bitte eine bequeme Unterlage & Decken zum Zudecken mit.

Daniela Schwan, Klangkünstlerin und Coach
www.kristallkonzert.de, www.transparenz-im-menschsein.de
www.kristallkonzert.de
Tickets Online kaufen

Donnerstag, 01.10.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
134. Splitternacht
Offene Bühne
Eintritt: 8 Euro ermäßigt:  7 Euro
K9-Mitglieder: 7 Euro 10/9/8 Euro an der Abendkasse


„BÜHNE FREI!“ heißt es für Profis, Amateure und Dilettanten bei der SplitterNacht in der ehemaligen Paulskirche. Mehrere Kurzauftritte mit Kleinkunst, Comedy, Musik, Tanz, Kabarett, unterhaltsam moderiert im Stile eines Varietés, lassen keine Langeweile aufkommen. Zuweilen gibt das für Künstler, Zuschauer und Organisatoren so manche Überraschung.
Durch den Abend der 135. Ausgabe der SplitterNacht führt das Bühnen-Duo "Einfach So". Für das typische Flair des Varietétheaters sorgt die Pianistin Elena. Das endgültige Programm steht wie immer erst am Abend fest. Die Angaben sind ohne Gewähr, die Auftritte sind unzensiert, und mit Überraschungen ist jederzeit zu rechnen.
Tickets Online kaufen

Freitag, 02.10.2020 Beginn:  21:00 Uhr    
Alvin Mills + Arno Haas
AMP „Looking Past Forward“ + „Back to You“ 2019/2020
Eintritt: 18 Euro ermäßigt:  16 Euro
K9-Mitglieder: 14 Euro 20/18/15 Euro an der Abendkasse


Saxophonist Arno Haas präsentierte 2015 mit “Back to You” sein zweites mitreißendes Album. Gastsänger auf „Lucky Chance“: Al Jarreau. Das Alvin Mills Project veröffentlichte im November 2016 ebenfalls die zweite CD „Looking Past Forward“

Mitreißenden Fusion Jazz bieten der Bassist Alvin Mills und der Saxophonist Arno Haas. Gemeinsam werden die Stücke der aktuellen Alben präsentiert.

Auf „Back to You“, in Los Angeles und Stuttgart produziert, breitet Arno Haas zusammen mit namhaften Musikern das gesamte Klangpanorama des aktuellen Fusion Jazz auf höchstem musikalischem Niveau aus. Packende Melodien, populäre Grooves, einfühlsame Eigenkompositionen, knackige Hooklines und der Titel „Lucky Chance“, gesungen vom 7-fachen Grammy Award Winner Al Jarreau haben die Kraft, auch jeden Nicht-Jazz-Fan zu begeistern. Das groovt, das ist funky Energie zum mitwippen. Das gibt dem Alltag Farbe, Glanz und Soul.

„Weiterentwicklung und musikalische Reife“ antwortet Alvin Mills im Booklet auf die Frage des US- amerikanischen Musikjournalisten Scott Gross danach, was er mit dieser zweiten Solo-CD über sich als Künstler und als Individuum aussagen wolle. Bereits auf KEEP YOUR HEAD TO THE SKY (erschienen 2010 im Vertrieb der intergroove) zeigte Tausendsassa Mills seine Fähigkeiten als Komponist, Musiker, Produzent und Arrangeur - nun, sechs Jahre später, war das Folgealbum überfällig und die Zeit gekommen, seine eigene Weiterentwicklung festzuhalten und zu zeigen.

Line up: Alvin Mills – bass
Rainer Scheithauer – keys
Stephan Schuchardt – drums
Arno Haas - sax
www.arnohaas.de

Samstag, 03.10.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
Markus Reich: "Der Corona-Idiot"
Lesung
Eintritt: 6 Euro ermäßigt:  5 Euro
K9-Mitglieder: 4 Euro 7/6/5 Euro an der Abendkasse


Markus Reichs drittes Buch erschien im August 2020. Dessen Handlung findet inmitten der Corona-Krise statt. Fast wäre es nötig, dem Text voranzustellen, dass die Personen und Ereignisse frei erfunden sind. So aktuell ist die Geschichte, die Markus Reich auf 160 Seiten beschreibt. Noch haben wir die Pandemie nicht überwunden, im Gegenteil scheint eine zweite Welle, zumindest regional, möglich. Im Roman „Der Corona-Idiot“ wird ein Zeitraum zwischen Januar und Mai 2020 geschildert. Solch eine zeitliche Nähe zu aktuellem Geschehen bieten tagtäglich Presse und Nachrichten, aber selten Romane.

Zum Inhalt:
Zwei Verlorene irren durch eine aus dem Tritt gekommene Welt. Sie wollen neu beginnen, helfen und lieben sich. Aber die Bedrohung ist allgegenwärtig. Clemens wird von seiner Partnerin betrogen und findet sich als mittelloser Schriftsteller auf der Straße wieder. Dort trifft er Sarah, die vor ihrem gewalttätigen Ehemann flieht. Sie erleben die seltsamsten Erscheinungen der Corona-Krise: Grenzzäune, Demonstrationen und hitzige Diskussionen. Während die Grenze zwischen Wahrheit und Wahn verschwimmt, geraten sie in neue Abhängigkeiten.

Das Buch ist ab sofort erhältlich ... z.B. in der

Samstag, 03.10.2020 Beginn:  21:30 Uhr    
Tomorrow Never Dies!
Lounge Nights
Eintritt: 0 Euro ermäßigt:  0 Euro
K9-Mitglieder: 0 Euro Eintritt frei


Tomorrow Never Dies! Der Morgen stirbt nie!

Unter diesem Motto öffnen wir samstags ab 20 Uhr das Kulturzentrum K9 für heiße Lounge Nights. Schaut rein, schnappt euch ein paar Martinis, während im Saal James-Bond-Klassiker über die Leinwand flimmern. Bondgirls und Geheimagenten jeder Lizenzklasse willkommen

Sonntag, 04.10.2020 Beginn:  19:30 Uhr    
Warten auf Heizmann - Best of
Eintritt: 12 Euro ermäßigt:  10 Euro
K9-Mitglieder: 8 Euro 14/12/10 Euro an der Abendkasse


Die vier allesamt professionell ausgebildeten Sänger warten mit einem Programm "Best-Of"-Programm auf! Das Vokalquartett um den Konstanzer Bariton Philipp Heizmann bringt seine raffinierten Eigenarrangements von Hits aus Pop und Jazz mit viel Charme und sängerischer Perfektion an den Mann respektive Frau.

Und zwischen den Gesangsnummern tauschen sich die vier befrackten Herren über ihre geheimsten Phantasien aus, was höchst vergnügliches Bühnengeplauder verspricht.

Montag, 05.10.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
Just Wood Jam Session
Die Akustik-Session für Musiker, Sänger und interessiertes Publikum im K9-Foyer
Eintritt: 0 Euro ermäßigt:  0 Euro
K9-Mitglieder: 0 Euro Eintritt frei



Dienstag, 06.10.2020 Beginn:  19:30 Uhr    
Vortrag von Prof. Michael Albus: Kailash und Ol Doinyo Lengai.
Heilige Berge in Tibet und Tanzania
Eintritt: 7 Euro ermäßigt:  7 Euro
K9-Mitglieder: 7 Euro Schüler/-innen und Studierende mit Ausweis und mit vhs-Vortragskarte frei.
Nur Abendkasse!


Der Kailash im Westen Tibets steht für eine Ausprägung des Buddhismus, die bis heute den Verstand fasziniert und das Herz beunruhigt und beruhigt zugleich. Der Gipfel des Berges ist tabu. Ort des Göttlichen. Nach monatelangen Reisen kommen die Tibeter an den Fuß des Berges. Von dort beginnt die Kora, die Umrundung, die in der Regel ein bis drei Tage dauert. Jede Umrundung, die bis in fast 6000 m Höhe führt, bringt die Gläubigen dem letzten Ziel näher: sich aufzulösen ins All, dem Rad der Wiedergeburten zu entfliehen.

Der Ol Doinyo Lengai, im ostafrikanischen Tanzania, liegt abseits der großen Touristenstraßen. Er ist der Heilige Berg der Massai. Ihre nomadische Religion hat einerseits tiefe animistische Wurzeln und liegt dennoch ganz in der Nähe eines Ein-Gott-Glaubens. Der "Schwarze Gott" wohnt auf dem Gipfel. Im ist alles unterworfen. Die Menschen nähern sich ihm in Ehrfurcht.

Eine Kooperation von vhs + Petrus und Paulus Pfarrei + K9
www.bit.ly/34DwYPF

Donnerstag, 08.10.2020 Beginn:  21:00 Uhr    
WAS IHR WOLLT
Bernd Lafrenz frei nach Shakespeare
Eintritt: 14 Euro ermäßigt:  12 Euro
K9-Mitglieder: 10 Euro 16/14/12 Euro an der Abendkasse


Regie: Abel Aboualiten, Paris

Die schöne und kluge Viola, Zwillingsschwester von Sebastian, ist bei einem Schiffbruch von ihrem Bruder getrennt worden und kommt in Illyrien an Land. Dort beschließt sie, bei dem edlen Herzog Orsino in Dienst zu gehen, aber als Mann verkleidet unter dem Namen Cesario. Herzog Orsino findet Gefallen an dem jungen Edelmann Cesario/ Viola und schickt ihn als Liebesboten zu der reichen Gräfin Olivia, nach der sich Orsino in Liebe verzehrt, ohne bisher erhört worden zu sein. Viola/Cesario, die sich ihrerseits in den Herzog Orsino Knall auf Fall verliebt hat, sind solche Botengänge zur Gräfin natürlich äußerst unangenehm. Als nun auch noch die sonst so unzugängliche Gräfin Olivia sich in den Liebesboten Cesario/ Viola verliebt, scheint es sich im Kreis zu drehen. Hinzu kommt, dass auch Malvolio, der Haushofmeister der Gräfin sich nach Gräfin Olivia verzehrt und durch einen von der Dienerschaft gefälschten Brief darin bestärkt wird. Feste, der Narr der Gräfin sowie ihr Onkel Sir Toby Rülps mit seinem Freund Sir Andrew Bleichewang treiben ihren Spaß mit Malvolio.

Während Viola / Cesario die Gräfin Olivia in ihrem Liebesdrang entsetzt abgewiesen hat, läuft nun der auch nach Illyrien gekommene Zwillingsbruder von Viola, der forsche Sebastian, der reichen Gräfin Olivia über den Weg und wird nun für Cesario/ Viola gehalten.

Ein heiteres, munteres Spiel um Identitäten und vorgetäuschte Identitäten nimmt seinen Lauf…
www.lafrenz.de

Samstag, 10.10.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
Markus Reich: "Der Corona-Idiot"
Lesung
Eintritt: 6 Euro ermäßigt:  5 Euro
K9-Mitglieder: 4 Euro 7/6/5 Euro an der Abendkasse


Markus Reichs drittes Buch erschien im August 2020. Dessen Handlung findet inmitten der Corona-Krise statt. Fast wäre es nötig, dem Text voranzustellen, dass die Personen und Ereignisse frei erfunden sind. So aktuell ist die Geschichte, die Markus Reich auf 160 Seiten beschreibt. Noch haben wir die Pandemie nicht überwunden, im Gegenteil scheint eine zweite Welle, zumindest regional, möglich. Im Roman „Der Corona-Idiot“ wird ein Zeitraum zwischen Januar und Mai 2020 geschildert. Solch eine zeitliche Nähe zu aktuellem Geschehen bieten tagtäglich Presse und Nachrichten, aber selten Romane.

Zum Inhalt:
Zwei Verlorene irren durch eine aus dem Tritt gekommene Welt. Sie wollen neu beginnen, helfen und lieben sich. Aber die Bedrohung ist allgegenwärtig. Clemens wird von seiner Partnerin betrogen und findet sich als mittelloser Schriftsteller auf der Straße wieder. Dort trifft er Sarah, die vor ihrem gewalttätigen Ehemann flieht. Sie erleben die seltsamsten Erscheinungen der Corona-Krise: Grenzzäune, Demonstrationen und hitzige Diskussionen. Während die Grenze zwischen Wahrheit und Wahn verschwimmt, geraten sie in neue Abhängigkeiten.

Das Buch ist ab sofort erhältlich ... z.B. in der

Samstag, 10.10.2020 Beginn:  21:30 Uhr    
Tomorrow Never Dies!
Lounge Nights
Eintritt: 0 Euro ermäßigt:  0 Euro
K9-Mitglieder: 0 Euro Eintritt frei


Tomorrow Never Dies! Der Morgen stirbt nie!

Unter diesem Motto öffnen wir samstags ab 20 Uhr das Kulturzentrum K9 für heiße Lounge Nights. Schaut rein, schnappt euch ein paar Martinis, während im Saal James-Bond-Klassiker über die Leinwand flimmern. Bondgirls und Geheimagenten jeder Lizenzklasse willkommen

Sonntag, 11.10.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
TmbH - Die Show
Improvisationstheater
Eintritt: 14 Euro ermäßigt:  12 Euro
K9-Mitglieder: 10 Euro 14/12/10 Euro im Vorverkauf, Tickets auch wieder an der Abendkasse


Wer wartet im K9? Du. Sehnsüchtig. Gespannt. Die Bäckchen in freudiger Erwartung vorgespannt. Die Bauchmuskeln für den Lachmarathon bereits aufgewärmt. Dich könnte man gerade knutschen. Aber weil wir das aktuell nicht dürfen, machen wir alles andere, um dich Herz zu erwärmen: Spielen, Raten, Singen, Dichten, Tanzen, Mimen, Scheitern. Sei dabei, wenn es heißt: 5, 4, 3, 2, 1 - LOS! Das TmbH gehört zu den bekanntesten Improvisationstheatern in Deutschland und…

Noch kein Improvisationstheater erlebt?

“Das kann doch gar nicht sein, dass die das jetzt gerade erfunden und nicht geprobt haben!” Doch, klar – und das beweißen wir auch. Unsere Geschichten entstehen aus den Vorschlägen des Publikums. Dein Vorschlag kommt, wir zählen fünf Sekunden ein und ZACK – die Szene geht los.

Lass dich begeistern – von der spontanen Kabaretteinlage über romantische Liebesgeschichten rüber zu Opern, Shakespeargleichen Stücken und Actionthrillern. Mit dem TmbH geht es Schlag auf Schlag. Mit dabei natürlich: Rosen und Schwämme!

Sei dabei – wie immer gilt: Der VVK ist schnell ausverkauft, an der Abendkasse gibt es nur noch Restkarten. Hole dir deswegen jetzt schon dein Ticket bequem per Onlinekauf.

Wir freuen uns auf dich!
www.tmbh.com
Tickets Online kaufen

Dienstag, 13.10.2020 Beginn:  19:30 Uhr    
Vortrag Prof. Michael Albus: Licancábur und San-Francisco-Peaks.
Heilige Berge in Chile und Nordamerika
Eintritt: 7 Euro ermäßigt:  7 Euro
K9-Mitglieder: 7 Euro Schüler/-innen und Studierende mit Ausweis und mit vhs-Vortragskarte frei.
Nur Abendkasse!


Der Licancábur in der chilenischen Atacama-Wüste ist das die letzten körperlichen und seelischen Kräfte herausfordernde Symbol der Inka-Religion, die die Sonne als Gottheit verehrt und damit viele andere Religionen geprägt hat. Der Berg ist 6000 Meter hoch, wird oft von eisigen Stürmen überfallen und ist abweisend aber auch von beeindruckender Schönheit.

Die San-Francisco-Peaks im nordamerikanischen Arizona, Heilige Berge der Navajo- und Hopi-Indianer, stehen für eine Form der Verehrung des Göttlichen, die alles in der Welt als "heilig" zu begreifen versucht. Diese Religion übt heute wieder eine starke Fazination auf die Menschen in der technischen Welt aus. Bilder aus einer anderen in unserer Welt.

Eine Kooperation von vhs + Petrus und Paulus Pfarrei + K9
www.bit.ly/2QmFNFk

Donnerstag, 15.10.2020 Beginn:  21:00 Uhr    
Jazz Jam Session
Eintritt:  Euro ermäßigt:   Euro
K9-Mitglieder:  Euro


Weitere Infos folgen in Kürze…

Samstag, 17.10.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
Tomorrow Never Dies!
Lounge Nights
Eintritt:  Euro ermäßigt:   Euro
K9-Mitglieder:  Euro Eintritt frei


Tomorrow Never Dies! Der Morgen stirbt nie!

Unter diesem Motto öffnen wir samstags ab 20 Uhr das Kulturzentrum K9 für heiße Lounge Nights. Schaut rein, schnappt euch ein paar Martinis, während im Saal James-Bond-Klassiker über die Leinwand flimmern. Bondgirls und Geheimagenten jeder Lizenzklasse willkommen.

Sonntag, 18.10.2020 Beginn:  19:00 Uhr    
Die Wunderübung
von Daniel Glattauer, Regie: Jana Kirsch
Eintritt: 14 Euro ermäßigt:  12 Euro
K9-Mitglieder: 10 Euro 16/14/12 an der Abendkasse


„Die Wunderübung“ ist um es in drei Worten zu sagen: „eine geniale Komödie!“. Das Tournee Theater Stuttgart bringt Daniel Glattauers köstlich ironisches Labyrinth zwischenmenschlicher Beziehungen mit umwerfendem Humor und Gags in Form von bester Theaterunterhaltung nach Konstanz.

Joana und Valentin haben sich eigentlich nichts mehr zu sagen, ihre Beziehung ist am Tiefpunkt angelangt. Die Stimmung im Therapieraum des Paartherapeuten - eisig. Die bekannten Klischees von Frauen, die nicht zuhören und ständig reden, von Männern, die nicht zu Wort kommen, von Seitensprüngen und der Reue darüber, von Therapeuten, die ihrer Klientel nicht gewachsen sind, sie alle werden hier genüsslich aufgefächert. Die pointenreichen Wortgefechte und Überraschenden Wendungen der höchst vergnüglichen Therapiestunde bieten eine Steilvorlage für ein formidables Schauspielertrio.

Das er unterhaltsam und lebensnah vom Entstehen einer Beziehung zu erzählen weiß, hat der österreichische Erfolgsautor mit seinen Bestseller-Romanen „GUT GEGEN NORDWIND“ (2006) und „ALLE SIEBEN WELLEN“ (2009) bewiesen.

Diese Komödie zeichnet sich durch einen raffinierten Handlungsaufbau, brillanten Stil und ausgefeilten Wortwitz aus. Viele überraschende Wendungen halten den Zuschauer bis zum Ende des Theaterabends in Atem und bis zum Schluss bei bester Laune!

DIE WUNDERÜBUNG ist vor allem eines: ein echter Genuss mit Minimalausstattung und Maximalwirkung! Ein Leckerbissen für drei Schauspieler - und fürs Publikum!

Es erwartet Sie ein unvergesslicher Theaterspaß, der Ihnen viel Freude bereiten wird!
http://www.tourneetheater.net/dw/index.htm

Montag, 19.10.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
Just Wood Jam Session
Die Akustik-Session für Musiker, Sänger und interessiertes Publikum im K9-Foyer
Eintritt: 0 Euro ermäßigt:  0 Euro
K9-Mitglieder: 0 Euro Eintritt frei



Dienstag, 20.10.2020 Beginn:  19:30 Uhr    
Prof. Michael Albus: Fujiyama und Gunung Agung.
Heilige Berge in Japan und auf Bali
Eintritt: 7 Euro ermäßigt:  7 Euro
K9-Mitglieder: 7 Euro Schüler/-innen und Studierende mit Ausweis und mit vhs-Vortragskarte frei.
Nur Abendkasse!


Der bekannteste Berg Japans ist der drei Stunden von Tokio entfernte und 3.776 Meter hohe Vulkan Fuji-San: der Fujiyama. Für die Japaner ist er der wichtigste Göttersitz. Während der Wallfahrtszeit in den Sommermonaten pilgern täglich bis zu 10.000 Menschen zum Fujiyama - für die Japaner ist dies zugleich ein Akt der nationalen Identifikation.Der Fujiyama, Heiliger Berg der Japanerinnen und Japaner und höchstes Heiligtum der Shinto-Religion, ist ein Wahrzeichen dafür, dass eine uralte Religion sich durchaus mit den scheinbaren Widersprüchen einer High-Tec-Gesellschaft verträgt. Die Shinto-Religion kennt kein Dogma, keine Bilder. Sie kennt nur Geister, die ihn allem wohnen.

Der Gunung-Agung, gegenwärtig wieder tätiger Vulkan auf Bali, ist der Heilige Berg der Hindu-Dharma-Religion, deren Götterwelt aufs Erste fremd und verwirrend erscheint, bei näherem Hinsehen jedoch die Sehnsucht aller Menschen zu allen Zeiten und in allen Zonen offenbart.

Eine Kooperation von vhs + Petrus und Paulus Pfarrei + K9
www.bit.ly/2YDgfbz

Donnerstag, 22.10.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
Monstein Quartett - CD Release Tour „Landscape“
Musikstil Jazz/Neoklassik
Eintritt: 15 Euro ermäßigt:  13 Euro
K9-Mitglieder: 11 Euro 15/13/11 an der Abendkasse


Der Schweizer Top-Drummer Dimitri Monstein (28) ist mit seinem Monstein Ensemble auf CD Release Tour „Landscape“ in der Schweiz und Deutschland unterwegs.

"Da wächst ein Allround-Talent" – schrieb NDR Info über Dimitri Monstein. Der junge Schweizer hatte die Ehre, dass die CD Landscape als Album der Woche bei NDR Info präsentiert wurde.

Und das Wormser Stadtmagazin titelte: "Zu Recht gilt das Monstein Ensemble zurzeit als eine der heißesten Neuentdeckungen in der Jazz Szene. Immer wieder folgen die Songs einer klaren Dramaturgie, die den Zuhörer für sich einnahm und begeisterte."

Auf der Yamaha Digital Piano Seite, erzielte das Monstein Ensemble mit dem brandneuen Video zum Song „Waves In Stockholm“über 130'000 Views.

Mit dem Album-Erfolg und erfolgreicher Tour durch, Deutschland, die Schweiz und Rumänien, ist jetzt Teil zwei der Konzerttour 2019/20 in der Schweiz und Deutschland in Sicht. Die Band freut sich am 22. Oktober 2020 im K9 in Konstanz (D) zu spielen.

Als „Wanderer zwischen den Welten“ vereint Monstein in seinem Programm Landscape mit Jazz und Klassik jene beiden musikalischen Richtungen miteinander, die ihn während seines künstlerischen Werdeganges am meisten prägten.

Für Konstanz wird das Ensemble in spezieller Quartett Besetzung auftreten. (Piano, Bass, Cello, Schlagzeug) Man darf sich nebst eingängigen Jazz Melodien mit cineastischen repetitiven Elementen, samt improvisatorischer Spielfreude auch auf eine geballte Ladung Schlagzeug Power freuen.

Wenn Monstein nicht mit dem Monstein Ensemble unterwegs ist, trommelt(e) er u.a. für Andrea Bocelli, Swiss Army Big Band, Salto Natale, und im Swiss- und Zurich Jazz Orchestra.

Line Up:
Dimitri Monstein - drums
Mischa Podstransky - piano/synth
Andreas Kühnrich - cello
Benedikt Schönenberger - bass
www.monstein-ensemble.ch

Freitag, 23.10.2020 Beginn:  21:00 Uhr    
Funt.
Rock-Balkan-Funk-Rap-Raggae-Ska-Punk
Eintritt: 10 Euro ermäßigt:  8 Euro
K9-Mitglieder: 6 Euro 10/8/6 Euro an der Abendkasse


Funt. hat sich in Konstanz zusammen gefunden. Angefangen hat alles mit einem Kaminfeuer, einem Wohnzimmer voller Instrumente und ein paar Freunden, die eigentlich an einem Mittwoch zum Kickern gehen wollten. Zum Glück haben sie sich auf dem Weg verlaufen und sind nie dort angekommen. Denn sie trafen unterwegs auf eine DJ-Größe und einen unermüdlichen Waschbär und landeten schließlich beim fliegenden Holländer am Rheinufer…

Dort wurde von nun an musiziert und das Orchester wuchs und wuchs. Schließlich hatten sie einen eigenen Song, dann noch einen und immer mehr.

Mit Funt. erwartet euch mittlerweile ein bunter Stilmix zwischen Rock-Balkan-Funk-Rap-Reggae-Ska-Punk, der euch irgendwo abholt, durcheinanderwirbelt und mit einer freudigen Erregung wieder ausspuckt…

Funt. sind: Doc Martin (Git.), Max & Moritz (Sax & Git.), Prinz Vinz (Keys), Michi Waschbär (Drums/FX), Celi Celentano (Git./Voc.), Nisselnobbi (Bass/Voc.) und der fliegende Holländer (Vocals/Freestyle)
www.funt.online

Samstag, 24.10.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
Tomorrow Never Dies!
Lounge Nights
Eintritt: 0 Euro ermäßigt:  0 Euro
K9-Mitglieder: 0 Euro Eintritt frei


Tomorrow Never Dies! Der Morgen stirbt nie!

Unter diesem Motto öffnen wir samstags ab 20 Uhr das Kulturzentrum K9 für heiße Lounge Nights. Schaut rein, schnappt euch ein paar Martinis, während im Saal James-Bond-Klassiker über die Leinwand flimmern. Bondgirls und Geheimagenten jeder Lizenzklasse willkommen

Sonntag, 25.10.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
Mme Mirabelle
Guillotine D'Amour
Eintritt: 18 Euro ermäßigt:  16 Euro
K9-Mitglieder: 14 Euro 18/16/14 Euro an der Abendkasse


Mademoiselle Mirabelle, die frech, fröhlich, faszinierende Französin präsentiert in ihrem zweiten Programm mit naiven Blick und dem Charme einer Mousse au Chocolat eine Welt, die sie am liebsten aus den Angeln heben würde, wenn sie nicht so schwer wäre.

Hysterie ist nicht das Ding von Mademoiselle Mirabelle, denn gelassen und nonchalant kann man genauso gut in jedes Fettnäpfchen treten und in die Bredouille schlittern. Am besten mit einem guten Glas Wein.

Trunkenheit auf dem Karussell des Lebens kann eine große Erleichterung sein, denn wer doppelt sieht, hat mehr vom Leben! Guillotine D'Amour ist ein Musique-Comédie Programm mit plüschigem Humor und daunigen Launen. Eine leichtfüßige, höchst amüsante und vielseitige Show, die weder die Tiefen des Tiefganges noch die der Politik sucht, und dennoch für großartige und kurzweilige Unterhaltung sorgt. Oder vielleicht gerade deswegen!

Mademoiselle Mirabelle, süßer als die Polizei erlaubt und gefährlicher als ein Lkw voller Crème brûlée! So lebenslustig, so französisch, dass man es eigentlich verbieten müsste. Guillotine D'Amour - der Spaß ist angerichtet.
www.mademoiselle-mirabelle.de

Donnerstag, 29.10.2020 Beginn:  20:30 Uhr    
41. KONSTANZER JAZZHERBST
Der Jazzclub Konstanz präsentiert: KAUFMANN – DIMITRIADIS – DUO (D, GR) & SESTETTO INTERNATIONALE (D, FIN, GB, I)
Eintritt: 30 Euro ermäßigt:  25 Euro
K9-Mitglieder: 20 Euro Eintritt 30 € / 25 € ermäßigt / 20 € Mitglieder
Reservierung unter Tel. 07531-52639 oder info@jazzclub-konstanz.de


Achim Kaufmann (p), Yorgos Dimitriadis (dr)

Hören: https://www.youtube.com/watch?v=cK74blgzX0s

SESTETTO INTERNATIONALE (D, FIN, GB, I)

Alison Blunt (vl), Achim Kaufmann (p), Veli Kujala (acc), Gianni Mimmo (ss), Ignaz Schick (tt), Harri Sjöström (ss)
www.jazzclub-konstanz.de

Montag, 09.11.2020 Beginn:  20:00 Uhr    
Jozef van Wissem
Ex Mortis Tour 2020
Eintritt: 19 Euro ermäßigt:  17 Euro
K9-Mitglieder: 15 Euro 20/18/16 Euro an der Abendkasse


Jozef van Wissem ist ein avantgardistischer Lautenspieler, der mit seinen zeitlosen Kompositionen auf der ganzen Welt unterwegs ist. Titel und Stil seiner Werke haben oft einen christlich-mystischen Anklang. Bekannt wurde er vor allem durch die Zusammenarbeit mit Jim Jarmusch, für dessen Film „Only Lovers Left Alive“ er den Soundtrack kreierte und dafür bei den Filmfestspielen in Cannes mit dem Soundtrack Award ausgezeichnet wurde.

Das jüngst erschienene Album „Ex Mortis" (2020) ist inspiriert von den Schriften der deutsche Nonne Mechthild von Hackeborn und ihre Schwestern, geschrieben in den 1290er Jahren. Der Titel des Albums ziert auch den Hals seiner einzigarten, vollkommen schwarzen Barocklaute.

Van Wissem hat für seine Arbeit, die "Befreiung der Laute", weltweit Anerkennung gefunden. Laut New York Times ist „Van Wissem sowohl avantgardistischer Komponist als auch barocker Lautenspieler, und also mit Dichotomien bestens vertraut“. Quietus beschreibt „Van Wissem als vielleicht bekannteste Lautenspieler der westlichen Welt. In die Welt von Jozef Van Wissem einzutauchen bedeutet, sich der Unvermeidbarkeit - und Zeitlosigkeit - einer einzigartigen Musik zu ergeben, die in ihrem Charakter ganz ihren Schöpfer repräsentiert. Van Wissem versetzt den Hörer in eine private Welt, durch düsteres Brennglas schauend, so intensiv ist die Musik. Kürze, Einfachheit und Direktheit sind der Schlüssel.“

Er befreit nicht nur die Laute, sondern bittet auch sein Publikum, sich von gewohnten Weise des Musikerlebnisses zu befreien." (Die Washington Post)

Jozef van Wissem lernte zuerst klassische Gitarre und studierte später bei Pat O’Brien in New York das Lautenspiel. Er arbeitete zusammen mit Zola Jesus, Tilda Swinton, Jarboe sowie mit seinem langjährigen Kooperationspartner und Freund Jim Jarmusch, und entwickelte sich zu einem einflussreichen zeitgenössischen Songwriter. Ob in seinen bemerkenswerten Kooperationen, seinen Solowerken oder in seinen Kompositionen für den Film: der aufrichtige, pure und dabei erstaunlich sündige Sound von Jozef van Wissem führt uns zu unserem wahren Selbst – und auch zu unseren tiefsten Ängsten.

„Jozef van Wissem beginnt sein Set im prächtigen barocken Innenraum der mittelalterlichen Budolfi-Kirche. Sein Pizzicato sieht so mühelos aus, dass die alte Laute mit drei Pegboxen zunächst nur eine Requisite zu sein scheint. Gelegentlich wirft der Musiker einen durchdringenden Blick auf das Publikum und steuert gekonnt den Kurs zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Eines der Themen dieser Zeitreise ist ‚You Know That I Love You‘, ein Madrigal des Renaissance-Komponisten Jacques Arcadelt aus dem 16. Jahrhundert. 2017 wurde van Wissem beauftragt, dieses Stück in der Eremitage in St. Petersburg aufzuführen, in der Caravaggios Gemälde ‚Der Lautenspieler‘ gezeigt wird, welcher die Noten desselben Madrigals liest. Nach einigen minimalistischen Instrumentals beginnt van Wissem zu singen. Die Wirkung dieser bezaubernden Loops wird durch Mantra-artige Textzeilen verstärkt: ‚Do you feel like you want to? Do you ever feel like you want to?’ oder Love destroys all Evil and frees us.‘“ (Louderthanwar beim Northern Winter Beat Festival 2020 in Aalborg, DK)Mit dabei natürlich: Rosen und Schwämme!

Sei dabei – wie immer gilt: Der VVK ist schnell ausverkauft, an der Abendkasse gibt es nur noch Restkarten. Hole dir deswegen jetzt schon dein Ticket bequem per Onlinekauf.

Wir freuen uns auf dich!
www.jozefvanwissem.com
Tickets Online kaufen